Zum Inhalt
Betontrennmittel

Betontrennmittel / Schalöle

Hochwertige Betontrennmittel sind unerlässlich, wenn es um die Güte oder die Qualität einer Betonoberfläche geht. Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung haben wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden die leistungsfähigen Produkte der Marke SOK entwickelt. Sie sind heute weltweit im Hoch- und Tiefbau sowie in Fertigteilwerken erfolgreich im Einsatz.

 

 

Anforderungen an moderne Betontrennmittel / Schalöle

  • Leichte Trennung von Beton und Schalung
  • Betonoberflächen ohne Poren und Lunker
  • Helle Betonoberflächen ohne Verfärbungen
  • Saubere Schalung
  • Schutz der Schalung bei leichter Reinigung
  • Temporärer Schutz vor Korrosion auf Stahlschalungen
  • Hygienische Unbedenklichkeit für den Anwender
  • Unbedenklichkeit für die Umwelt
  • Universelle Einsetzbarkeit
  • Wirtschaftlichkeit & Nachhaltigkeit

Dass wir bei den Betontrennmitteln für nahezu alle Anwendungsfälle auch eine umweltfreundliche Alternative auf Wasserbasis anbieten können, zeigt und beweist, dass sich Qualität, Wirtschaftlichkeit und Umweltbewusstsein vereinbaren lassen.

Auch durch die enge Zusammenarbeit mit den Anwendern wird die SOK-Produktpalette permanent weiterentwickelt. Wichtig ist uns hierbei der kontinuierliche Dialog mit unseren Kunden. Nur dadurch und in Verbindung mit unserer jahrelangen Erfahrung im Bereich Trennmittel erreichen wir für Sie immer weitere Optimierungen. Bei hinreichenden Abnahmemengen entwickeln wir Betontrennmittel speziell für Ihre Anwendungen und Anforderungen. Sprechen Sie uns an!

Der Aufbau von Betontrennmitteln

Betontrennmittel bestehen aus einer Basisflüssigkeit, in der die erforderlichen Additive gelöst sind. Diese Basisflüssigkeit kann Mineralöl mit und ohne entaromatisiertem Testbenzin, Ester-/Pflanzenöl oder Wasser bei Emulsionen sein. Als trennwirksame Substanzen werden in der Regel Fettsäuren und/oder Ester eingesetzt. Die Fettsäuren reagieren chemisch mit den Kationen des „Betonwassers“ zu Metallseifen, die nach dem Aushärten des Betons die „Sollbruchstelle“ zwischen Beton und Schalung bilden. Die ebenfalls oft verwendeten Ester werden durch den stark alkalischen Beton (pHWert 12,9) zu Fettsäuren und Alkohol verseift. Die Fettsäuren reagieren, wie beschrieben, mit den Kationen im „Betonwasser“. Der Alkohol wird in die Zementmatrix eingebaut. Die Betontrennmittel enthalten ferner Additive zur Minimierung von Poren und Lunkern sowie zur Bildung eines temporären Korrosionsschutzes für Stahlschalungen.

Produkt

Gruppe 1

Basis Mineralöl, teilweise
mit Lösemitteln

Gruppe 2

Emulsionen

Gruppe 3

Esteröl-Trennmittel

Trägersubstanz

Mineralöle / teilweise mit Lösemittel

(ca. 80 bis 95 %)

Wasser

(ca. 65 bis 85 %)

Pflanzenöle, Esteröle

(ca. 95 bis 99 %)

Chemisch trennwirksame 
Substanz

Fettsäuren und Ester

(ca. 2 bis 15 %)

Fettsäuren und Ester

Pflanzenöle, Ester

(ca. 95 bis 99 %)

Additive zur Poren- und Lunkerminimierung

jajaja
Korrosionsschutzadditivejajaja
Sonstige Additive-Emulgatoren-

Arten von Betontrennmittel und ihre Einsatzbereiche

Trennmittel auf Mineralölbasis

Betontrennmittel auf Basis von Mineralölen mit und ohne Lösemittel werden heute noch vielfach in Fertigteilwerken und im Hoch- und Tiefbau verwendet. Diese Produkte sind universell einsetzbar. Oft werden in Fertigteilwerken lösemittelhaltige Produkte für die gängigen Schalungssysteme eingesetzt, um die hohen Anforderungen an die Qualität der Betonoberflächen (bis zur Sichtbetonklasse SB4) und Sauberkeit der Schalungen erfüllen. Die mineralölhaltigen Produkte werden häufig auch zur Direktentschalung eingesetzt. Nach der Gefahrstoffverordnung sind lösemittelhaltigen Produkte kennzeichnungspflichtig.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Einsatztemperatur bis 130°C
  • Verhindern weitgehend die Poren- und Lunkerbildung
  • Sorgen für saubere und gleichmäßige Betonoberflächen
  • Enthalten einen wirksamen Korrosionsschutz
  • Keine Beeinträchtigung von Putz-, Kleber- und Anstrichhaftung
  • Für den Einsatz im horizontalen und vertikalen Bereich geeignet

Trennmittel auf Emulsionsbasis

Im Bereich der stationären Werke werden aus Gründen der Arbeits- und Umwelthygiene verstärkt Produkte auf Wasserbasis eingesetzt. Emulsionen können in Fertigteilwerken auf allen gängigen Schalungen, wie Stahlschalungen, kunststoffbeschichteten Holzschalungen usw., eingesetzt werden. Gegenüber lösemittelhaltigen Betontrennmitteln besitzen Emulsionen im Umgang und in der Anwendung deutliche Vorteile. Emulsionen der SOK AQUA-Reihe sind nicht brennbar und nahezu geruchlos beim Versprühen. Die betontechnologische Wirkung der SOK AQUA-Produkte entspricht in den meisten Fällen der von lösemittelhaltigen Betontrennmitteln. Der Anwender erhält damit einwandfreie Sichtbetonoberflächen, die frei von Poren, Lunkern und Flecken sind. Die Betonoberflächen sind hell und glatt. Des Weiteren sind die Schalungen ohne großen Aufwand zu reinigen.

Für den Einsatz auf korrosionsempfindlichen Stahlschalungen ist es FUCHS LUBRITECH gelungen, einen nachweislich verstärkten Korrosionsschutz in einige Produkte, wie z. B. SOK AQUA KS, einzubauen.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Einsatztemperatur bis 70°C (Schalungstemperatur)
  • verhindert weitgehend Porenbildung
  • sorgt für saubere und gleichmäßige Oberflächen
  • enthält einen gut wirksamen Korrosionsschutz für Stahlschalungen
  • keine Beeinträchtigung von Putz-, Kleber- und Anstrichhaftung
  • für den Einsatz im horizontalen und vertikalen Bereich geeignet
  • nicht brennbar
  • nahezu geruchlos in der Anwendung
  • leicht biologisch abbaubar

Trennmittel auf Ester- bzw. Planzenölbasis

Biogene Betontrennmittel auf Ester- bzw. Pflanzenölbasis sind nicht nur für Anwendungen in Trinkwasserschutzgebieten geeignet, sondern sind auch für andere Bereiche vielfältig einsetzbar. Aufgrund der teilweise hohen Viskosität können diese Produkte im Winterbetrieb nur begrenzt angewendet werden.

Produkte auf Esterölbasis, zu denen auch Pflanzenöle gehören, gewinnen aus Umweltschutzgründen immer mehr an Bedeutung und werden zunehmend häufiger für die Herstellung von Betonfertigteilen eingesetzt. Man findet diese Produkte hauptsächlich bei der Rohrfertigung und dem Mischerschutz, aber auch bei der Herstellung von Betonschwellen oder L-Steinen sowie in der Direktentschalung. Für Bedarfsfälle dieser Art hat FUCHS LUBRITECH die Produkte SOK ECO 911, SOK ECO 107 und SOK HU ECO entwickelt.

Max execution time: 240

Produktfinder

Produkte:
Produkt
Kontakt
+49 6301 32060